Workshopteilnahme für Landschaftsfotografie

Meine Workshop-Teilnahme bei Hermann Forster und Johannes Wilske im Oktober 2018 in Füssen

Ab und an reicht YouTube oder Bücherlesen einfach nicht aus. Also was macht man? Man meldet sich bei einem Workshop an. Es war erst meine zweite Teilnahme an einem Workshop für Landschaftsfotografen.

Getroffen hat sich die Gruppe in Schwangau in einem Restaurant, um sich kennenlernen und zu beschnuppern. Von den Trainern wurden unsere Erwartungen und der Stand unseres Wissens erfragt.
Am Samstagmorgen ging es dann zum Hopfensee.
06:15 Uhr ist für Samstags dann doch eine Herausforderung für mich – sollte mich aber zukünftig motivieren, früher aufzustehen (so wie es sich für einen Landschaftsfotografen gehören sollte). Mit „Anleitung“ standen wir dann an zwei Stegen und haben gute Tipps für die Bildkomposition bekommen. Nachmittags ging es dann zur Bildbesprechung und Bildbearbeitung in ein Füssener Hotel. Die Bildbesprechung hat mir selber sehr viel gebracht, weil ich zukünftig gezielter und bewusster versuchen möchte, mich schon vor Ort mit der Bildzusammenstellung zu beschäftigen. Danach hatte ich das erste Mal Kontakt mit Photoshop. Bisher habe ich mich ehrlich gesagt geweigert, mich in das Programm einzuarbeiten. Aber es ist zukünftig sicherlich ein nützliches Tool, um meine Bilder nochmal gezielter zu überarbeiten. Lightroom reicht oftmals einfach nicht aus.

Am späten Nachmittag gings dann nochmal zum „Klassiker“ – Hoch auf die Marienbrücke, am Schloss Neuschwanstein.

Fazit: Der Nachmittag hat mir nochmal bewusst werden lassen, was ich besser machen kann, wo ich noch an mir arbeiten muss und wo ich derzeit stehe. Insgesamt war es eine wirklich gut investierte Zeit. Ich hoffe ich werde zukünftig davon profitieren, was sich dann auch auf meine Fotos auswirken wird. Ich werde mich in den nächsten Monaten auf jeden Fall noch ernsthafter mit der Materie beschäftigen.

Ein Dank an die beiden Fotografen, die das Thema locker und qualitativ sehr hochwertig vermitteln konnten.

Für Euch gilt: Schaut regelmäßig vorbei und überzeugt Euch, ob ich besser werde. 😉

Hier ein paar Ergebnisse des Workshops: