Fotowalk durch Füssen

Fotowalk Füssen

Warum nicht einfach eine Fototour durch Füssen machen? Auch außerhalb der hochfrequentierten Reichenstraße gibt es schöne Fotomotive zu entdecken. Die Geschichte der Stadt ist an vielen Ecken zu entdecken und zeigt eindrucksvoll, wie alt die Stadt eigentlich ist.

Quelle: OpenStreetMap.de

Was ich empfehlen kann, ist nicht direkt in der Reichenstraße zu starten, sondern zunächst in die Klostertraße einzubiegen. Dort kann man das schöne Franziskanerkloster besichtigen und einen tollen Blick auf Füssen erhaschen. (Der sogenannte Quaglioblick über Füssen.)

Gleichzeitig ist dass das Ende der romantischen Straße (die armen Anwohner) und es führt eine schöne Treppe hinunter zum Lech.

Als nächstes wäre zu empfehlen, den Lech entlang zu schlendern und sich dem Kloster und wieder der Stadt zu nähern.

Jetzt hinauf zum alten Benediktinerkloster St. Mang und die besonderen Wandmalereien bewundern und einen schönen Blick über Füssen genießen.

Wieder unten in der Stadt angekommen, heißt es einfach das Treiben der Leute genießen (oder ertragen). Das kleine Cafe Lucca ist ein kleiner Geheimtipp und verkauft wunderbaren Cafe vom Gardasee.

Auch wenn oft viel los ist – es zieht mich immer wieder dort hin.
Ich hoffe ich konnte einen kleinen Einblick in die schöne Stadt geben und mit der Fotografie ein bisschen inspirieren. Fazit: Füssen zu besuchen lohnt sich!

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00